Thema als erledigt makieren    |  New Thread  |  New Reply 
Die königliche Garde
Dunkelelben | Bulgarisches Königshof | Leibgarde
Verfasser Nachricht
Watch & Vigilance

*

Inplayposts: 206 Dabei seit: Dec 2015
Drahtzieher: Janine Leben in Worten
Wer hat dich denn gebissen?
"Hauptmann" erschallt es in einem Ton, der Aufmerksamkeit fordert und einen wachsamen Blick aus dunkelster Schwärze heraufbeschwört. Immer auf der Hut, abwägend, was der nächste Schritt sein muss, ehe etwas voreilig entschieden wird, besonnen, aber im Kampf mutig wie ein Löwe. So kennen ihn die Seinen für die er mit Herz und Seele streitet. Ein Dunkelelb und Krieger wie er im Buche steht, mit seinen 2.21m hochaufragend und einschüchternd, doch nie um Freundlichkeit verlegen. Auch wenn es manchmal schein, als müsste man das Lächeln erst aus ihm herauskitzeln, so selten sieht man es auf seinen ernsten Zügen.
Herkunft: Bulgarien Gruppe: Königsgarde
Sprache: Elbisch Akzent: Elbisch
Zweitsprache(n): Bulgarisch
#Anderthalbhänder
#Mittelschwere Garderüstung
#Rangabzeichen: Hauptmann
#LP: 30
17.04.2016 15:23 Quote



Leibgarde
Königliche Garde der Dunkelelben
Ihr seid das, was man gut und gerne als die Elite der Dunkelelben am bulgarischen Hof bezeichnen kann. Einer wie der andere kampferprobt, ausgesucht nach strengen Maßgaben, würdet ihr für eure Pflicht, aber auch eure Kameraden alles opfern. Wie eine große Familie steht ihr zusammen und es scheint kaum möglich, Zwist in euren Reihen zu säen, auch wenn bei mancher Auseinandersetzung schon mal die Fäuste fliegen.
Unter dem Kommando von Turin, dem Zweitgeborenen des Hauses Dúath, eures Prinzen also, wacht ihr nicht nur über das Wohl der Königsfamilie, sondern steht auch in mancher Schlacht an vorderster Front. Das Abenteuer erlebt ihr als Erste, kein Wunder, dass euch bei allen Unterschieden ein besonders starkes Band vereint. Einer für alle, nicht wahr?
Dabei steht euer Hauptmann euch auf Augenhöhe gegenüber und zögert keinen Moment, euer Leben zu schützen wie ihr das seine. Seite an Seite streitet ihr zum Wohle des elbischen Volkes und stellt euch mit dem Mut von Löwen euren Feinden, den Engeln, in diesem Krieg.

Dorûnn | 234 Jahre | Dunkelelb | Stuart Reardon | Frei
In der einen Hand deine geliebte Armbrust, die andere locker zur Faust geballt. Über den Hof schlendernd, mit der ganzen Ruhe und Selbstsicherheit der Welt, dein wachsames Auge auf deine Männer gerichtet. Strenge zeichnet deine Züge, harte, unvergessliche Linien, die für manchen fast etwas Animalisches haben. Tatsächlich wartet ein Temperament unter der verschlossenen Oberfläche, das einen wie ein Vulkanausbruch überrollen kann.
Die Engel locken es in dir hervor, aber nur wenige wissen, warum es gerade sie sind, denen du dich entgegenwirfst wie ein Berserker. Nicht zuletzt scheint es dir auch eine gewisse Freude zu bereiten, dich furchtlos ins Getümmel zu werfen. Du kannst natürlich auch mit dem Schwert umgehen, aber nicht selten beobachtet man dich dabei, wie du erstmal deinen hünenhaften Körper und jeden gestählten Muskel daran einsetzt, um deine Feinde einfach zu Boden zu schmettern. Sturmangriff- das scheint dein Motto zu sein.
“Dorûnn”, erklingt es über die Anwesenden und du wendest dich um. Auf den schmalen Lippen ein Lächeln, als du deinen Hauptmann erblickst. Du bist ihm ein Freund, schon fast so lange wie ihr denken könnt, auch wenn du nicht immer am Elbenhof weiltest.
Was dich aber zu seinem Stellvertreter macht, sind deine flexible Art, dein Mut und die Fähigkeit selbst im Kampfgewühl den Überblick zu behalten. Man respektiert dich und wer es nicht tut, wird es schnell lernen.
  • zäh # genügsam # verschlossen # geheimnisvoll # streng # unerbittlich # treu # anpassungsfähig # nachtragend # stolz # ironisch # hart # raubeinig # einschüchternd # weitsichtig
  • Stellvertreter des Hauptmanns und damit Zweiter der Garde
  • Begeisterter Ringer und Nahkämpfer
  • Äußerst trockener Humor
  • Auf dem Schlachtfeld eine Naturgewalt
  • Lange mit Turin befreundet und damit Vertrauter
  • Geachtet bei den Gardisten, auch wenn er etwas einschüchternd auftreten kann
  • Mit 2.40m ein echter Elbenhüne
  • Besonderes Verhältnis zu Sayhira, nachdem sie in einem Kampf nur noch sich selbst hatten- vielleicht gibt es auch mehr zwischen ihnen, ein hoffnungsloser Fall, wie er jedoch kaum wissen kann


Medarion | 240 Jahre | Dunkelelb | Adrian Allen | Frei
Obwohl deine Eltern einfacher Leute waren, hast du schon froh viel zeit in der Nähe des Prinzen verbracht. Du warst in gewisser Weise sein erster Kampfgefährte, wenn es darum ging, den viel zu starken König zu schlagen, dem ihr gemeinschaftlich gegenübergetreten seid. Man erkannte dein Talent bei einer Rauferei mit ihm und gewisser Weise ist Idhren dafür verantwortlich, dass du heute dort bist, wo du bist:
Ein fester Bestandteil der Garde, auch wenn du dich mit deinen Frauengeschichten oft und gerne ein wenig in Schwierigkeiten bringst. Was soll man tun, die Versuchungen sind vielfältig, auf deine Weise schließt du jede von ihnen ins Herz, auch wenn du ihr Bett schon lange verlassen hast. Sie wiederum fliegen auf dein Lächeln, deinen Charme und nicht zuletzt die außergewöhnlich braunen Augen, die dich von anderen Elben ein wenig abheben. Du wiederum weißt sehr genau, wie du all das einzusetzen hast, um Knie weich werden zu lassen, dennoch macht das nur einen kleinen Teil deiner Persönlichkeit aus.
Man kennt dich als einen gutherzigen, offenen Elben, der immer ein freundliches Wort hat und zwar weiß, wann es besser ist, zu schweigen, aber wenn dein Temperament zu Tage kommt, nimmst auch du kein Blatt vor den Mund. Lockere Sprüche wird man des öfteren hören, ein trockener Humor begleitet sie, was deine Gespräche mit Dorûnn immer sehr unterhaltsam werden lässt.
Alles an dir ist ein wenig dazu gedacht, darüber hinwegzutäuschen, dass hinter all dem furchtlosen Optimismus auch eine Vergangenheit steckt, die anderen einen Schauder über den Rücken jagen kann. Du hattest einst eine Familie, Engel haben sie dir nicht genommen, minder tragisch war es dennoch nicht. Mit der Frau die du liebtest entzweit, wandtest du dich voll und ganz der Garde zu. Dein Herz schlägt für den Kampf und für deine Kameraden, nicht mehr für sie, ganz gleich ob sie nun am Hof weilt oder nicht. Verloren hast du nur dein kleines Mädchen und deine Schwester, etwas, für das sich Ireyka und du immer die Schuld geben werden, doch im Gegensatz zu ihr lässt du dich davon scheinbar nicht beherrschen.
  • charmant # aufrichtig # loyal # listig # wortgewandt # leidenschaftlich # positiv # manchmal oberflächlich # mutig # kontaktfreudig # temperamentvoll
  • Aus einfachen Verhältnissen in die Garde hochgearbeitet
  • Sehr talentierter Schwertkämpfer
  • Immer wieder verschiedene Frauengeschichten, er hat jedoch nie eine von ihnen schlecht behandelt, auch wenn wohl einigen Herzschmerz verursacht
  • Seit Kindertagen mit Turin befreundet, inzwischen auch mit Lireth, die ihn an seine Schwester erinnert
  • Er verlor sie im Krieg und gibt sich die Schuld dafür
  • Schwierige Beziehung mit Ireyka, die mit seiner Schwester ein Paar war
  • Hatte selbst Familie, lebt getrennt von seiner Frau, nachdem sie ihr Kind unter tragischen Umständen verloren


Ireyka | 184 Jahre | Dunkelelbe | Olga Kuylenko | Reserviert
Flüsternde Legenden scheinen vom Wind herangetragen zu werden, als du den Hof betrittst. Deine filigrane Kontur weist dich eindeutig als Frau unter den vielen Kämpfern aus. Verführerisch kann sie sein, doch meist zeichnet ein fast wölfisches Grinsen deine Lippen. Es bedeutet ‘leg dich nicht mit mir an’ und gleichzeitig Loyalität, wenn man sie sich denn erarbeitet hat.
Mandelförmige Augen richten sich in kaltem Glitzern auf die Umgebung, von dunklen, zurückgeflochtenen Haaren umrahmt. Darunter kommen Narben zum Vorschein, Zeichen eines Kampfes, der dich fast das Leben gekostet haben musste. Federn schmücken dein Haupt, jede einzelne davon ist mit Blut bezahlt worden. In Bronze, Weiß und mit bläulicher Spitze treten sie auf dunkler Rüstung hervor. Von den Flügeln deiner Feinde gerissen, trägst du sie als als Zeichen deines Triumphes und mit jedem Schritt scheinen sie die Geschichten deiner Siege in verängstigte Sinne zu raunen.
Düster ist dein Auftreten, gleicht eher eine Assassine, denn einer Wächterin. Man nennt dich ‘Ireyka die Schlange’ und es stimmt, du vergiftest deine Klingen gerne. Als tödliche Geschosse verlassen sie deine Finger- oft aber auch, um die zu schützen, die dir etwas bedeuten. Auch wenn man kaum glauben kann, dass es so jemanden geben soll.
Einst hast du darin versagt, deine Geliebte vor dem Tod zu bewahren. Seither wachst du über ihren Bruder, Darion. Gemeinsam tröstetet ihr euch, aber wie vieles nach ihm währte dies nicht lange.
  • stolz # legendenumrankt # düster # gefährlich # (hinter)listig # schnell urteilend # gnadenlos # sinnlich # ablenkungssüchtig # gezeichnet # direkt # undurchdringlich # facettenreich # launisch
  • Dunkelste Präsenz in der Garde, wird oft eher mit einer Söldnerin verwechselt
  • Verwendet mit Vorliebe Klingengift
  • Hat sich trotz jungen Alters bereits oft verdient gemacht und kämpft mit äußerster Verbissenheit
  • Derzeit in einer lockeren Affäre mit Cetor - ob er das auch so sieht?
  • Verlor ihre Liebe an die Engel und ist durch ein Versprechen daran gebunden, Medarion zu schützen, aber sie haben ein recht kompliziertes Verhältnis zueinander
  • Pflegt eine Feindschaft mit Lireth, einer neuen Elbe in den Reihen der Gardisten, da sie davon ausgeht, sie hätte ein Auge auf Darion geworfen
  • Steht loyal zu Turin, denn sie verdankt ihm ihr Leben


Andaryn | 158 Jahre | Dunkelelb | Max Befort| Frei
Ein einfacher Junge, nicht mehr warst du in deiner Jugend als du den Hof deiner Eltern durchstreift hast, inmitten der Highlands in Schottland. Du bist unweit des Familiensitzes des Hauses Nareth und Nîn aufgewachsen und warst dort in deiner Kindheit ein gerne gesehener Gast. Mit den etwas jüngeren Zwillingsschwestern Lireth und Anareth konntest du so manches Abenteuer in deinem Leben bestreiten und auch so manche, imaginäre Schlacht deiner Kindheit schlagen. Anareth war eine begnadete Kämpferin, allen immer etwas vorraus in dieser Kunst und genau deswegen hast du viel Zeit mit ihr, zwischen moosbewachsenen Felsen und ewiger Weite, verbracht.
Fainor, der Vater der Zwillinge, nahm sich deiner schließlich an und forderte dich immer wieder in der Kunst des Klingentanzes, sodass auch du zu einem geschickten Kämpfer heranwachsen konntest.
Dein Weg führte dich in eine der zahlreichen Truppen und mit der Offenbarung und dem Krieg der Engel hast du an vielen Fronten des Elbenreiches gekämpft und dir einen Namen unter den Kämpfern gemacht.
Im Kampf behältst du den Überblick, bist mutig und versuchst allen gerecht zu werden, außerhalb klopfst du gerne mal einen Spruch oder ziehst deine Freundin Lireth nur all zu gerne auf.
Es ist wohl eine Fügung des Schicksals, dass ihr gemeinsam in die königliche Garde aufgenommen wurdet und nun für das Wohl der Herrscher verantwortlich seid. Du nimmst deinen Eid sehr ernst, aber du bist auch immer für einen Spaß zu haben.
  • tapfer # aufrichtig # freundlich # aktiv # aufrichtig # manchmal umständlich # kann zum Clown mutieren # gefühlvoll # neckt gerne # pflichtbewusst # höflich # mutig # humorvoll
  • Freund von Lireth aus frühster Kindheit
  • Sehr guter Schwertkämpfer und erlernte dies durch Lireths Vater
  • Bemerkt wohl als Letzter, dass eine Frau an ihm Interesse hat
  • Kann mehr Essen als die gesamte Garde und das in immenser Geschwindigkeit
  • Wuchs als Bauernjunge auf - stammt aus keinem bedeutenden Haus


Sayhira | 198 Jahre | Dunkelelbe | Maggie Q | Frei
Unter den Gardisten bist du eine der wenigen Hochgeborenen. Dein Haus trägt einen edlen Namen, einen, dem schon viele deiner Ahnen durch ihre heldenhaften Taten Ehre gemacht haben. Dennoch geriet es in Verruf, durch das Handeln deines Vaters, den man hinrichtete. Nachdem du auch deine Mutter auf die eine oder andere Art an diesen Vorfall verloren hast, hast du dich mutig der Aufnahmeprüfung gestellt und wurdest tatsächlich ausgewählt- denn im Kampf zählt weder Herkunft, noch Name.
Allein dafür gebührt deinem Hauptmann dein ewiger Dank, aber du zeigst deine Loyalität lieber, als sie mit Worten zu untermalen. Mancher machte den Fehler, dich deswegen zu unterschätzen, denn du bist wahrhaft ein stilles Wasser. Er bezahlte den Fehler mit einem Pfeil im Auge.
Ehe du deine Entscheidung gefasst hattest, warst du jedoch eine ganze Zeit lang nicht am Hof. Angeblich hat man dich bei den Menschen gesehen. Du wolltest lernen, du musstest für einen Moment deinen Pflichten entkommen.
Hast du dort dein Herz verloren? Gehört es etwa einem der verpöhnten Mischlingselben, die am Hof nicht einmal als Diener geduldet werden?
Von dir wird man es sicher nicht erfahren. Du bist wie ein freundlicher, streichender Wind, anmutig und sanft, aber deine Geheimnisse trägst du für immer bei dir und teilst sie mit niemandem sonst.
  • still # zurückhaltend # freundlich # edel # stolz # geheimnisvoll # aufopfernd # hilfsbereit # verschwiegen # vorsichtig # anmutig # hingebungsvoll
  • Meisterschützin
  • Stilles Wasser, wird oft kaum wahrgenommen und sieht damit ihrerseits doch sehr viel
  • Hat eine Zeit lang unter Menschen gelebt und sich dort in einen Mischling verliebt, mit dem sie sich heimlich trifft, da solche Elben unerwünscht sind
  • Lockere Freundschaft mit Lireth, die sich in Schlachten und Ereignissen langsam festigt
  • Bisher hat sie alle Anträge abgewiesen, niemand kennt den Grund
  • Wird von Dorûnn im besonderen respektiert, nachdem sie in einem Kampf nur noch sich selbst hatten- vielleicht gibt es auch mehr zwischen ihnen, ein hoffnungsloser Fall, wie er jedoch kaum wissen kann


Cetor | 140 Jahre | Dunkelelb | Luke Pasqualino | Frei
Für lange Zeit warst du der Jüngste in der Garde, dein herausragender Kampfsegen hat dir diesen Platz gesichert, wenn schon nicht unbedingt deine Besonnenheit. Du bist eher derjenige, der Handelt, mit dem ganzen Feuer jugendlichen Übermuts, der dir unter den Nägeln brennt, und einem lockerflockigen Spruch auf den Lippen. Es fällt dir manchmal wirklich schwer, dich zu bremsen oder auf Ratschläge anderer einzugehen. Dein Sturkopf ist legendär, aber du weißt auch sehr genau, wann aus diesem Spielchen Ernst wird und du dich fügen solltest, weil ein Befehl ausgesprochen wird. Dem kommst du natürlich nach, manchmal ein wenig widerspenstig, einfach weil du dich von vielem ungemein mitreißen lässt und im Eifer der Sache aufgehst.
Auf der der anderen Seite siehst du auch zu den anderen auf. Manche von ihnen haben an der Seite deines Vaters gedient, den du mehr als jeden anderen Mann respektierst- deine Kommandanten und gewisse andere Gardisten vielleicht ausgenommen. Er konnte in diesem Krieg nicht mehr mitkämpfen, da sein Alter und einige Verletzungen es verhinderten. Nun ist es an dir, für die Ehre deines Hauses zu kämpfen und du tust es aus vollem Herzen, mittlerweile nicht nur für deine Verwandten und den Ruhm, sondern auch für deine Kampfgefährten, wobei deine Gefühle für eine davon ganz besonders heftig brennen.
  • vorschnell # arrogant # gewitzt # flink # stur # feurig # hingebungsvoll # ehrenvoll # mutig # beeinflussbar # naiv # idealistisch
  • Talentierter und temperamentvoller Kämpfer
  • Ging anstatt seines Vaters zu den Truppen, nachdem dieser zu alt für den Dienst war
  • Wurde relativ schnell in die Garde befördert
  • Verliebt in Ireyka
  • Strebt insgeheim die Position des Zweiten an, auch wenn er Dorûnn achtet
  • Bruder von Pellamis


Pellamis | 122 Jahre | Dunkelelb | Freya Tingley | Frei
Du bist die jüngste Streiterin in der Garde und wirst zu gerne von einigen Mitgliedern als Küken bezeichnet. Deswegen bist du weder auf den Kopf gefallen, noch bist du weniger mutig oder gar draufgängerisch. Genaugenommen hast du eine große Klappe und willst allen beweisen, dass du genauso verdient hast, zu den kämpfenden Männern und Frauen zu gehören, wie sie selbst.
Deine Familie brachte einige Kämpfer hervor, so auch deinen Bruder Cetor, der schon länger Mitglied der Garde ist. Natürlich hast du ihm nachgeeifert und alles daran gelegt, ebenfalls in diese Position zu kommen. Das verlangte hartes Training, viele Kämpfe in deinem jungen Alter und doch wurdest du schließlich als das neue, jüngste Mitglied der Garde aufgenommen. Es wartet immer noch harte Arbeit auf dich. Die Regeln in der Garde sind streng, es werden keine Respektlosigkeiten geduldet und das fällt dir mitunter schwer. Dorûnn hat dich vielleicht einmal zu häufig die Latrinen putzen lassen, etwas das schon an deinem Ego zerrt. Dennoch, in deinem jugendlichen Übermut bist und bleibst du eine Kämpferin mit viel zu derben und direkten Sprüchen auf den Lippen und viel zu gerne provozierst du deine Gegner in einen Kampf. Diese Taktik funktioniert auch die meiste Zeit, bis du doch in der Lage viele soweit zu treiben, dass sie irgendwann vor Wut einfach nicht mehr in der Lage sind zu denken.

  • draufgängerisch # vorlaut # riskiofreudig # respektlos # waghalsig # frech # hyperaktiv # sorglos # gut drauf # kumpelhaft # bereit zu hart zu arbeiten # schlagfertig # burschikos # unvorsichtig
  • Wollte unbedingt zur Garde, da ihr Bruder Cetor bereits Mitglied war
  • Hat mehr derbe Sprüche auf den Lippen, als die meisten Männer
  • Hasst es sich als edle Dame geben zu müssen - es hat für sie etwas von Verkleiden
  • Hat noch keine Erfahrung mit Männern, aber klopft trotzdem Sprüche
  • Liebt den Schwertkampf und wurde von Bruder und Vater trainiert
  • Ist trotz ihres sehr sorglosen Verhalten strebsam und weiß, dass sie noch viel lernen muss

Sonstiges
Hier stehen sie also vor euch, vollständig angetreten, poliert und gestriegelt. Ein ganzer Haufen von mutigen Elben, die im bisherigen Spielverlauf mit viel Liebe entstanden sind und als NPCs auch schon das ein oder andere mit uns durchgestanden, erlebt und erlitten haben.
Ihr könnt also Gift darauf nehmen, das wir uns Löcher in den Bauch freuen, wenn sich für sie ein Schreiber findet, der bereit ist, es sich in dieser Welt gemütlich zu machen, seinen Charakter mit Ideen zu überhäufen und mit uns die epischsten Plots voranzutreiben. Wir wünschen uns jemanden, der nicht gleich wieder geht und es wäre uns auch wichtig, dass ihr mit Interesse an der Sache dabei seid, denn die besten Gedanken und Geschichten entwickelt man eben nur dann, wenn man sie schreibt. Dekocharaktere wollen wir hier nicht erschaffen.
Gesucht wird die Horde von Turin und Lireth, Anschluss gibt es im Board aber noch über viele andere Möglichkeiten, immerhin ist niemand an den bulgarischen Hof angekettet. Wir freuen uns auf euch und geben gerne bei Interesse alles weiter, was denn so rund um Garde und Personen darin entstanden ist.
Die Hintergründe und Infos der Charaktere sind meist Vorschläge, sie wurden also nicht in allen Details bespielt oder ähnliches, denn wir wollen euch ja nicht eures Freiraums berauben.
Aber wir wollen euch nicht länger hinhalten, Feuer frei und schnappt sie euch, solange sie noch warm sind!

Verwandte Gesuche

Offline   
Beitrag: #1
  |  New Thread  |  New Reply 


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.


Smilies
:80: :gasp: :yum: :footinmouth:
:angry: :nerd: :heart: :D
:embarrassed: :innocent: :confused: :slant:
:frown: :thumbsup: :cool: :naughty:
:wink: :sealed: :kiss: :sarcastic:
:crazy: :inline-smiley: :) :cry:
:thumbsdown: :ambivalent: :yuck: :sick:
:grin: :32: :16: :5:
:89: :50: :60: :26:
:44: :33: :36: :42:
[mehr]
Bestätigung
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisiert erstellte Beiträge zu vermeiden.
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte "Ich bin kein Bot" in die Textbox eintragen. Ohne Anführungszeichen!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste