Thema als erledigt makieren    |  New Thread  |  New Reply 
Wer wir sind & wer wir waren...
Sohn | Heilerlehrling in der Arena
Verfasser Nachricht
Knockin on Heaven's Door

*

Inplayposts: 31 Dabei seit: Aug 2016
Drahtzieher: Olivia Leben in Worten
Wer hat dich denn gebissen?
Hin und hergerissen. Angefüllt mit so vielen Zweifeln, das ihm Schatten im Nacken sitzen. Lauernd und abwartend, wann er dem Flüstern seiner Gedanken nachgeben würde. Keeran ruft man den obersten Heiler der Arena. Zwischen all den Wesen wandernd, wollen sich seine Schwingen strecken, um sie alle in die Farben von Karamell und Vanille einzuhüllen, auf dass ihnen darunter Schutz geboten wird. Noch mehr will er Glitzer und Sanftmut darin einsperren, um sie den Engeln und der Arena zu entreißen. Er tut weder das Eine, noch das Andere, sondern versucht sich in Schweigen und Kälte zu hüllen, während ihm Schuld und Verzweiflung im Weg stehen, an ihm zerren und wollen, dass er geht, wohin er gehört. In die Arme seiner Frau, die dieser Welt schon lange entflohen ist und sich ihre eigene in der Undurchdringlichkeit ihrer Gedanken erschaffen hat.
Herkunft: Irland Gruppe: //
Sprache: Engelstöne Akzent: //
Zweitsprache(n): Zu viele
23.08.2016 12:19 Quote



Rays

Gesuchter

Name:
Rays

Alter:
300 Jahre

Rasse:
Engel

Avatar
Shawn Mendes

Reserviert
Nein



Suchender → Keeran | Vater | Heiler | Cherub

Dein Vater, der sich um dich sorgen müsste, wo du es am Ende bist, den die Sorge um deinen alten Herren nie loslässt. Die Gründe sind dir bekannt, du lebst in der selben Trauer wie dein Vater und steckst es doch so anders weg als er. Deine Mutter, die dem Wahnsinn verfallen ist, schon vor fünfzehn Jahren. Niemanden mehr, den sie erkennt, außer in wenigen lichten Momenten ihrer zurückgezogenen Existenz. Mit den Jahren hat es aus ihm mehr einen Schatten gemacht, der nur noch stur vor sich hin arbeitet. Der sucht, als wäre er besessen davon, vielleicht ist er es sogar, als oberster Heiler der Arena kann er forschen und seiner Arbeit nachgehen, immer in dem Bestreben ein Heilmittel zu finden, dass deiner Mutter vielleicht helfen würde, wieder zu euch zurückzufinden. Es fällt dir mittlerweile schwerer deinen Vater aus den Augen zu lassen, als deine Mutter. Vor allem in der Zeit, als er unaussprechliches getan hat, selbst für einen Engel, nur um Erfolge erzielen zu können, an seinen Opfern und für seine Frau. Er war nie ein Engel, vor dem man in Angst verging, dafür erschien er einfach nicht geschaffen wurden zu sein. Er ist davon abgekommen, den Auslöser kennst du nicht, aber da du seine Natur geerbt hast und ihm viel zu sehr gleichst, bist du froh darüber, dass er damit aufgehört Schmerz und Leid zu verbreiten und wieder das tut, was er schon immer am besten konnte...heilen.

Gesuchter → Rays | Sohn | Heilerlehrling

Rays, der Erstgeborene, der es nie sein sollte. Vor dir gab es Kinder, die es nie geschafft haben den Schoss deiner Mutter lebend zu verlassen. Selbst dir wurde es nicht zugetraut und doch hast du es alles bewiesen. Du hast nicht nur deine Eltern überglücklich gemacht, du hast ihnen auch einen Funken Hoffnung geschenkt, der mit der nächsten Todgeburt ein jähes Ende fand. Du warst dabei, es hat dich geprägt und in dir den Wunsch hervorgebracht deinem Vater nachzueifern und Heiler zu werden. Schon immer konnte man dich an seiner Seite sehen, auch wenn viele sagen würde, dass du noch zu jung bist, verstehst du dein Handwerk mittlerweile beinahe so gut wie dein Vater selbst. Du lernst, seit du sechs Jahre alt bist, es würde einige eher wundern, wenn du dein Zunft nicht beherrschen würdest. Aus dem Grund bist auch du immer in der Arena anzutreffen, im Lazarett und an der Seite deinen Vaters, um ihn zu unterstützen und zu helfen.

Auszug aus Keerans Steckbrief
Eines seiner wenigen Kinder, das lebend zur Welt kam und sein ältester Sohn. Er schlägt nach ihm, in seiner ganzen Wesensart, in seinem Denken und seinem Handeln [...]

Bis heute steht sein Sohn unerschütterlich hinter ihm, sucht mit ihm, lernt von ihm, ist genauso oft im Lazarett anzutreffen wie sein Vater, nur um einen Weg zu finden seine Mutter von dem Wahnsinn zu heilen und seinem Vater die Schuld zu nehmen, die schwer auf ihm lastet. [...]


Du hast bemerkt, das er sich immer mehr verändert, dass er kaum noch nach Hause geht, dass seine Augen einer Fee folgen, die zu den Gefangenen gehört. Auf der einen Seite willst du ihn verstehen und begreifen, was sich in ihm abspielt und das es schon längst Zeit dafür ist, dass er sich von deiner Mutter abkapselt, um wieder ein eigenständiges Leben leben zu können. Sie wird nie wieder gesunden, nicht ohne ein Wunder, nach dem dein Vater schon viel zu lange verzweifelt sucht. Auf der anderen Seite willst du es einfach nicht wahrhaben, dass es ausgerechnet eine Fee sein soll, die diesen Wunsch in deinem Vater weckt. Schon jetzt kannst du seinen Fall sehen, der immer näher rückt. Auch die Engel selbst haben schon bemerkt, dass dein Vater die falschen Gedanken hegt und scheinen nur auf einen Moment zu warten, an dem sie zuschlagen können.

Auszug aus Keerans Steckbrief
Zu viel hat er für diese eine Fee schon riskiert, ihr geholfen, ohne dass sie es bemerken würde. Er kann die Schatten spüren,die sich an seine Fersen geheftet haben und in seinen Gedanken graben, um den Moment zu finden, indem alle Fäden reißen und er sich vollständig gegen die Engel stellt. [...]


Nicht nur dein Vater, der damit ins Visier des goldenen Rundes rückt und seinen Fall provoziert, auch du, den man nicht mehr aus den Augen lässt, auch wenn du ihnen nie einen Grund geliefert hast, der zu deinem Fall führen könnte. Es scheint dir entgangen zu sein, dass deine Augen dem Drachenmädchen folgen, dass viel zu oft und viel zu schwer verwundet im Lazarett anzutreffen ist. Doch die gleichen Muster, die die Engel sehen können oder reiner Zufall, dass du es zu oft bist, der Ophelia hilft, genauso verborgen, wie dein Vater es bei der Fee tut, auch wenn das eher an deiner Erziehung zu liegen scheint und du nie ein Leben über das andere stellen würdest oder?

/// ruhig | besonnen | willensstark | verschwiegen | beschützend | gerecht | geradlinig | forsch | trauernd | suchend | verwirrt | grüblerisch | überfragt ///

Hintergrundinformationen

Du stammst aus einem Elternhaus, dass mit einem Fluch belegt zu sein scheint. Selten gab es in den dreihundert Jahren deiner Existenz wirkliche Momente, in denen man nur Glück finden konnte. Dabei liegt es nicht daran, dass deine Eltern es nicht versucht hätten, sonder an der Krankheit deiner Mutter, die sich schon gezeigt hatte, als an dich noch nicht einmal zu denken war.

Auszug aus Keerans Steckbrief
Wie schnell Keeran feststellen musste, dass seine Liebste so zerbrechlich war, dass schon ein Windhauch zu reichen schien, um sie zu zerstören. Schleichend und mit den Jahren schien es Tage zu geben, an denen es ihr schwer fiel sich in der Realität zu bewegen. Als gäbe es in ihrem Kopf einen Ort, zu dem nur sie Zugang hatte. Seltene Momente, manchmal nur Sekunden, manchmal Minuten, mit der Zeit eine Stunde, zwei. [...]


Wahnsinn, der seinen Höhepunkt vor fünfzehn Jahren erreichte und deine Mutter mit sich fortnahm. Die Chancen auf Heilung liegen bei Null und dennoch will dein Vater nicht aufgeben, was er vor Dreihundert Jahren begonnen hat, eine Suche nach einem Heilmittel. Eine Suche, bei der man dich an seiner Seite finden kann, genauso unermüdlich und in einem fast ebensolangen Zeitraum. Vor sechs Monaten begann sich dein Vater zu verändern. Erst ist es kaum aufgefallen, mittlerweile häufen sich die Vorfälle immer mehr, in denen er nach Gründen sucht, die rechtfertigen, dass er Snezhana hilft, immer im bestreben, dass es die Fee nicht bemerkt.

Auszug aus Keerans Steckbrief
Dabei spielt es für ihn nicht einmal mehr eine Rolle, dass es diese eine Fee ist, die er berühren möchte. Die ihn so sehr an Kay erinnert, in ihrer ganzen Art. Die er beschützen will und es auch schon getan hat. Wenn auch im verborgenen und nur einmal in voller Präsenz, die in kühler Gleichgültigkeit über sie hinweggestrichen ist, als wäre es eher dem Zufall zu verschulden, dass er gerade in dem Moment aufgetaucht war, indem sie in Not war.


Du willst es aufhalten, was schon begonnen hat, nur scheinen dir die Hände gebunden zu sein. Du willst mit deinem Vater darüber reden und wagst es nicht, aus Angst etwas ins Rollen zu bringen, dass nicht mehr aufzuhalten wäre. Du willst es ihm ausreden und ihn dazu bringen, wieder wie ein Engel zu denken. Du willst und fast im gleichen Moment scheinen sich deine Augen wieder in rabenschwarzem Haar zu verfangen und in schmerzerfüllten Veilchenaugen zu verlieren.



Sonstiges

Wie hoffentlich aufgefallen sein sollte, wird hier der Sohn von Keeran gesucht, der mit ihm zusammen in der Arena als Heiler tätig ist. Da Rays noch recht jung an Jahren ist, lässt man ihn noch nicht alleine arbeiten und sieht ihn als Jungengel an, der er nun einmal ist. Er hat bemerkt. dass sein Vater sich für die Fee Snezhanen interessiert, was ihn in Gefahr bringt. Sie ist kein Engel und würde er seinen Wünschen nachgeben, würde man ihn ergreifen und vor das goldene Rund führen. Da ich natürlich nicht weiß, wann sich Rays finden lassen wird (man hofft ja immer auf sofort xD) ist es natürlich schwer zu sagen, wo im Inplaygeschehen Keeran sein wird, wenn er hier aufschlägt. Ich habe so einiges rund um meinen Engel geplant, auch, dass er nicht mehr lange einer sein wird.
Die Arena wird angegriffen, Keeran wird Sneh helfen zu entkommen und sich damit den Engeln ausliefern, was eine Gehirnwäsche zur Folge hat. Da die Engel davon ausgehen, dass auch Rays (der stark nach seinem Vater schlägt) die falschen Gedanken hegt, soll auch er eine Gehirnwäsche bekommen. Als Grund wird man ihm vorwerfen, dem Drachenmädchen Ophelia immer als erstes geholfen zu haben, wenn sie verletzt war und ins Lazarett kam. Ob es wirklich so war und er auch in dem Punkt nach Paps schlägt, stell ich hier frei. Lia würde sich in jedem Fall auch darüber freuen, noch wen zu haben, den sie mit all ihrer Niedlichkeit erschlagen kann *hust*

Rays Mutter Kay, sowie seine Schwester Lenja werden nach der Gehirnwäsche der beiden den Tod durch das Rund finden. Ob gleich danach oder erst zu einem späteren Zeitpunkt muss ich noch sehen, das wird jedenfalls der Auslöser dafür sein, dass auch die Gehirnwäsche bei Keeran versagt und er sich in vollem Wissen gegen die Engel stellt,woraufhin man ihm die Flügel nehmen wird. Ob Rays ihm folgen wird und sich neben seinen Vater stellt, wenn dieser aus freien Stücken fallen will, überlass ich dem Spieler von Rays, wünschen würde ich es mir auf jeden Fall, auch wenn es die zwei danach schwer haben dürften. Rays dürfte ja seinem Vater die Schuld am Tod seiner Mutter und seiner Schwester geben.

Keeran wird nach seinem Fall die Stadt Sofia verlassen und sich den Rebellen anschließen, wo man auch Snezhanan & Ophelia vorfinden wird, um in deren Reihen als Heiler tätig zu werden. Bis dahin ist es jedoch noch ein langer Weg, den er gerne mit Rays zusammen bestreiten würde. ^^

Der Avatar & Engelsart von Rays ist freigestellt, sein Name sollte erhalten bleiben. Und ansonsten wünsche ich mir natürlich einen treuen Spieler für ihn, der ihm leben einhaucht.

*drückt sich die Daumen, das Junior bald hier aufschlagen wird*

Schreibprobe von Keeran

Offline   
Beitrag: #1
  |  New Thread  |  New Reply 


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.


Smilies
:80: :gasp: :yum: :footinmouth:
:angry: :nerd: :heart: :D
:embarrassed: :innocent: :confused: :slant:
:frown: :thumbsup: :cool: :naughty:
:wink: :sealed: :kiss: :sarcastic:
:crazy: :inline-smiley: :) :cry:
:thumbsdown: :ambivalent: :yuck: :sick:
:grin: :32: :16: :5:
:89: :50: :60: :26:
:44: :33: :36: :42:
[mehr]
Bestätigung
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisiert erstellte Beiträge zu vermeiden.
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte "Ich bin kein Bot" in die Textbox eintragen. Ohne Anführungszeichen!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste