Thema als erledigt makieren    |  New Thread  |  New Reply 
Eine schrecklich nette Familie...
Engel - 3 M | 1 W (vergeben)
Verfasser Nachricht
Karamel Sutra von Ben & Jerrys

*

Inplayposts: 468 Dabei seit: Sep 2015
Drahtzieher: Nina Leben in Worten
Wer hat dich denn gebissen?
Qualvoller Schmerz in grünen Iriden. Haniel war einst ihr Name, aber nur jene die ihr Leben als Engel erlebt haben kennen diesen noch. Daena nennt man sie heute, ein Name ohne Bedeutung, ohne Sinn. 75.000 Jahre zogen an ihr vorüber und ihr Fall wurde an schicksalshaften Tagen eingeleitet. So gehört sie den gefallenen Engeln an, hilft in Burgas in Lazaretten und improvisierten Krankenhaus aus. Sie ist 175 cm und gehörte zu den Erzengeln.
Herkunft: Engelsreich Gruppe: Rebellen
Sprache: Engelsprache Akzent: keiner
Zweitsprache(n): Bulgarisch, Englisch...
#einen Dolch #Notfallerdnussbutter #Armband #LP: 25
07.01.2016 21:12 Quote



In Liebe & Hass

Vorwort

Der Verfall einer Familie beginnt mit einem einzigen Stein, ein Anstoß und bringt eine Lawine ins Rollen. Vor dem Krieg zwischen den Gefallenen und den Engeln gab es hier und dort einfache Reibereien, nichts was man erwähnen musste, nichts, das zu dem Fall einer ganzen Familie finden musste. Doch alles konnte sich ändern, aus Arroganz und Hass eines Mannes und all seinem über die Jahrhunderte langem Wahn geboren.

Rafael hat immer viel von seiner Familie verlangt. Liebe war es nicht, die er ihnen zeigte, die er sie spüren ließ. Es war Strenge und absoluter Gehorsam. Er war nie der liebende Vater und Mann, den sich Kinder gewünscht hätten und würde es auch niemals sein.
Erst spät wurden seine Kinder geboren, lediglich aus dem Wunsch heraus, Leben in eine Welt zu setzen, um es in einem immer währenden Krieg einsetzen zu können.

Nach dem Fall seiner Tochter wurde mehr und mehr Zorn geboren und der Wunsch verstärkt alles in geregelte Bahnen zu bringen, jeden schlechten Gedanken auszumerzen und die Engel rein zu halten. Jedes noch so kleine Vergehen wurde von ihm bestraft und heute, in einer Zeit, in der ein großer Teil der Menschheit vom Angesicht der Welt getilgt wurde, ist er nie dem Ziel seines Herren näher.


Rafael | Einer der Ersten | Engel | D.J. Cotrona | Frei
Achtung: Erste Engel werden bei uns nur an User vergeben, die wir schon kennen.
Äonen zogen an den Augen des Ersten vorbei, Tag um Tag und Zeitalter um Zeitalter. An Bedeutung verloren sie mit jedem Atemzug und nur ein Ziel stand über allem, die Herrschaft der Seinen über diese Welt zu sichern und all jene zu tilgen, die sich gegen ihre Normen und Werte stellen.
Rafael ist wohl einer der Verbissensten der Engel. Seine Treue zu Jahwe scheint keine Grenzen zu kennen. Er stand den Truppen Jahwe’s schon immer vor und geht diesem auch in den heutigen Tagen weiterhin nach. Der Erste treibt die Engel voran, schickt sie in die Schlacht und führt sie durch diese hindurch.
Jenen, die für den Fall so vieler verantwortlich waren, begegnet Rafael mit purem Hass. Sie sind in seinen Augen nichts wert, obwohl sie, wie er, zu den Ersten gehörten. Sie haben sich verleiten lassen und nur die schlimmsten aller Strafen reichen für diese Gefallenen aus.

Haniel erinnert sich kaum an einen liebevollen Vater. Strenge war es, die ihr zuerst in den Sinn kommt, kein liebevoller Kuss oder eine Umarmung, sondern lediglich immer währende Disziplin und Distanz. Rafael hat viel von seinen Kindern abverlangt, keine Widerrede, kein Aufbegehren und den vollen Einsatz in Bezug auf die Engel und ihren Kampf. Er hatte eine Ahnung gehabt, dass Haniel nie dafür geschaffen war, in den Kampf zu ziehen und doch hatte er sie mit aller Härte ausgebildet und ausbilden lassen. Zu Kompromissen war Rafael nie bereit.
Als sie ihn verriet, kam ihm nicht in den Sinn, eine weitere Chance einzuräumen. Sie wurde ein Beispiel dafür, was passierte, wenn man sich ihm widersetzte. All seine Wut, gesammelt in der großen Schlacht, die mehr ein Schlachthaus gewesen war denn ein Kampf, traf seine Tochter und leitete ihren Fall ein.
Sandiel, seine Gefährtin, wurde immer wieder manipuliert um sie gefügiger zu machen, denn selbst davor schreckt der skrupellose Engel nicht zurück.

#glatt #diszipliniert #streng #rachsüchtig #blutdurstig #zielorientiert #kalt # vorrauschauend #voreingenommen #kämpferisch #wachsam #scharfsinnig #antiquiert #einschüchternd #respekteinfordernd #reserviert #kompromissmeidend #taktisch #guter Führer #einnehmend


Sandiel | 211.368| Erzengel | Jamie Alexander | vergeben
Obwohl sie bei ihren Kindern als sehr sanft gilt, ist Sandiel eine gute Kämpferin die sich darauf versteht Attraktion in einen Kampf einzusetzen wie niemand anderes. In all den Jahren hat sie sehr eigenwillige Techniken entwickelt und kann selbst beim Schwingen eines Schwertes das Gefühl erzeugen, man wolle sich ihr bedingungslos hingeben. Um sie herum flirrt eine Aura, die jeden Blick an sie bannt und ihren Gegner so in ihren Bann schlägt. Bereits früh hat sie es gelernt, dies als Taktik zu verwenden und ist aufgrund ihres Alters sogar in der Lage, hunderte von Menschen gleichzeitig auf sie Blicken zu lassen damit sie in die Knie gehen.

Ihre Liebe für Rafael entwickelte sich erst spät, obwohl sie ihn bereits tausende von Jahren kannte, war es nie Interesse gewesen, welches sie geleitet hatte. Einer von vielen, vielleicht aufgrund der Tatsache, dass er zu den Ersten gehörte etwas besonderes, aber mehr auch nicht. Anfangs hatte sie jedem Engel den Kopf verdreht, der es in ihren Augen Wert gewesen war und oftmals war es ein Spiel, wer ihr mit koketten Augenaufschlägen noch von den Händen fressen würde.
Rafael, in all seiner imposanten, unnahbaren Art, hatte das geändert. Sie lernte ihn besser kennen und verlor unwiderruflich das Herz an ihn, trotz aller Härte und der Tatsache, dass er irgendwann begonnen hatte, sie nicht mehr so zu begehren, wie sie es wünschte.
Ohne ihr Wissen waren immer wieder, durch das goldene Rund, ihre Erinnerungen manipuliert worden, sodass selbst ihre Tochter, die vor Jahrtausenden gefallen war, ihr Feind wurde.
Einst hatte sie das kleine Bündel in ihre Arme gezogen und leise Lieder gesungen. Heute ist nur noch ein winziger Funken einstiger Liebe übrig. Ihr Geist zerstört durch hunderte Gehirnwäschen.

Ihre Tochter Haniel oder Daena wie sie sich heute nennt, kennt sie nur als liebevollen Engel, der sie umsorgte. Heute ist ihre Mutter dem Wahnsinn näher als vollkommener Klarheit. Etwas, das Haniel nicht weiß.

#Beherrscht Attraktion auf hohem Level #spielte früher mit Männern #liebevoll ihren Kindern gegenüber #Ihr Geist wurde manipuliert #Wahn #abwägend #geduldig #liebt Spiele #unberechenbar #familienbewusst #verbissen #arrogant #redselig #vergisst vieles #kann oft nicht erkennen das noch real ist und was nicht




Yefefiah | 133.670 | Erzengel | Tyson Ballou | Frei
Yefe ist der völlige Gegenteil seines Vaters, wenngleich die kämpferische Natur vergleichbar ist und er ebenfalls weitsichtig genug ist, um Truppen an richtigen Ort und richtige Stelle zu bringen, um einen Sieg zu gewährleisten.
Der Erzengel ist vernünftig, geht wenige Risiken ein und setzt sich für andere ein. Er gilt als guter Kämpfer, der sehr kreativ im Umgang mit seinen Waffen umgehen kann und als überaus guter Lehrer gilt. Das ist es auch, was er bei den Engeln vorwiegend tut, andere Engel in der Kunst des Krieges ausbilden und sie zu Waffen formen.
Nicht immer kann der dabei so rücksichtsvoll agieren, wie er es sich wünscht, aber er sieht es als Notwendigkeit an, um sie zu einem Schwert erstarken zu lassen.

Seit dem Fall seiner Schwester hatte sich alles verändert. Seine Mutter driftet immer mehr in den Wahnsinn ab und er selbst hegt Zweifel an dem Rund und seinem Vater. Die letzten Jahrhunderte hatte Yefe versucht Haniel zu finden, aber immer noch ohne Erfolg. Er glaubt daran, dass es einen guten Grund dafür gegeben hatte, dass sie sich dazu entschieden hat sich gegen die Engel zu stellen. Dass sie etwas sah, das er nicht hatte sehen können. Ein Blick auf seine Mutter zeigt, dass das alles mehr Schein als Sein war. Außerdem war er nicht damit einverstanden, die gesamte Welt in Schutt und Asche zu legen in dem Versuch alle auszulöschen, die auf ihr lebten.

Gefährliche Gedanken, die entdeckt werden könnten, ebenso wie gefährliche Absichten, aber Yefe verbirgt sie bereits Jahrhunderte vor seinem Vater und dem Kollektiv und sucht Gleichgesinnte.

#kollegial #rücksichtsvoll #vernünftig #setzt sich für andere ein #kreativ #guter Kämpfer #aufgeschlossen #aufopferungsvoll #aufrichtig #weitsichtig #geradlinig #barmherzig #schlagfertig #intelligent #selbstbestimmt #selbstbewusst #liebenswert #abwartend #lernfähig #gerecht




Shariel | 110.458 | Erzengel | Ben Whishaw | Frei
Jahrhunderte, Jahrtausende ändern nichts daran, dass dieser Engel ein Spaßvogel ist. Selbst die Tatsache, dass seine Familie mittlerweile völlig zerstört ist und kaum noch auf einen grünen Zweig kommt. Es ändert nichts daran, dass Shariel immer einen Witz auf Lager hat oder alle mit seinem Humor gehörig auf die Nerven geht.
Ernst konnte er nie bleiben, es war ihm auch immer schon zuwider, obwohl sein Vater es von ihm verlangt hatte. Da spielte er nicht wirklich mit, zwar wurde er zu einem Kämpfer ausgebildet und ja er ist auch sehr gut darin zu tun, was er eben tut, aber er blödelt selbst auf dem Schlachtfeld herum.
Man könnte meinen, dass er den Wahnsinn ebenso verfallen ist wie seine Mutter, nur dass er eben schon immer so gewesen war.

Bekannt ist Shariel vor allem deswegen, weil er das Morphen in ganzer Form beherrscht. Das kann dazu führen, dass er als Frau auftritt, jemanden imitiert und wenn es nur die Stimme ist oder sonstigen Schabernack ausheckt. Tausende von Jahren ändern eben nichts und vielleicht ist das die Süße es Lebens für ihn.
Hinter den Engeln, dem Rund und dem Kollektiv steht er. Er sieht ein, dass sie alle von der Welt getilgt werden müssen. Was seiner Schwester passiert ist, ist in seinen Augen tragisch, aber er würde nicht beginnen, ihr hinterher zu laufen.

#auffallend #wankelmütig #wandelbar #schnell gelangweilt #scherzend #treibt ständig Schabernack #bleibt nicht ernst #nimmt niemanden ernst #leichtfertig #frech #redet viel #lebensfroh #ausgeflippt #launisch #willkürlich #ignorierend


Sonstiges

Wie immer: Ja, nur Leute, die einen Charakter wirklich übernehmen wollen, sollen das auch bitte machen Laugh.
Die Avatarpersonen sind nur Vorschläge, mir ist es eigentlich recht egal welche man nimmt, solange man ungefähr den Charakter trifft. Eine Absprache mit mir wäre dennoch gut, da ich zumindest ein bisschen meine Meinung einbringen möchte.
An den Charakteren kann man sicherlich noch einiges drehen, ich bin da nicht sehr festgefahren. Auch am Hintergrund etc. Man kann gerne den Brüdern eine Familie andichten und was einem eben sonst noch so einfallen mag.
Namen sind an dieser Stelle leider nicht mehr verhandelbar, da die Charaktere bereits im Ingame erwähnt wurden und eine Änderung etwas schwieriger werden würde.

Platz finden sie sicherlich in der Arena und insgesamt schwebt mir natürlich ein Treffen mit Daena/Haniel vor. Die ist mittlerweile in Burgas bei den Rebellen, hat sich einigermaßen eingelebt und hofft und hat gleichsam Angst davor, ihre Familie nach all den Jahrhunderten wieder zu sehen.






SG: 07.01.2016

Offline   
Beitrag: #1
  |  New Thread  |  New Reply 


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.


Smilies
:80: :gasp: :yum: :footinmouth:
:angry: :nerd: :heart: :D
:embarrassed: :innocent: :confused: :slant:
:frown: :thumbsup: :cool: :naughty:
:wink: :sealed: :kiss: :sarcastic:
:crazy: :inline-smiley: :) :cry:
:thumbsdown: :ambivalent: :yuck: :sick:
:grin: :32: :16: :5:
:89: :50: :60: :26:
:44: :33: :36: :42:
[mehr]
Bestätigung
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisiert erstellte Beiträge zu vermeiden.
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte "Ich bin kein Bot" in die Textbox eintragen. Ohne Anführungszeichen!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste